• 06359 3679
  • sonnenberg@grundschule-obrigheim.de

Sanierungstagebuch

Start nach den Winterferien:
  • Im Bürgerhaus ist noch alles wie gewohnt.
  • Schulhaus: Hier geht es richtig rund. Wände und Decken werden geschlossen, neue Türen eingebaut, die endgültige Beleuchtung angeschlossen. Langsam sieht man, wohin die Reise geht. Nachdem der Gemeinderat am 27.02.2020 in seiner Sitzung beschlossen hat, dass größtenteils neue Bodenbeläge verlegt werden sollen und die neue Treppe beauftragt wurde, kann es mit großen Schritten weitergehen. Durch die hinzukommenden Bodenbelagsarbeiten wird sich allerdings der Einzug aller Klassen ins Schulhaus verzögern: es ist vorsichtig von Mai die Rede.
Start nach den Weihnachtsferien:
  • Schulhaus: Mit der Entscheidung des Gemeinderats im Dezember 2019, den neuen Haupteingang zu verwirklichen, nehmen die Arbeiten neuen Schwung auf: die Wände in Klassenzimmern und Fluren werden verputzt, das Gerüst steht bereit, die letzten fehlenden Wasser-/Heizungsrohre und Elektrolösungen werden an die neue Eingangslösung angepasst.
  • Bürgerhaus: Nachdem unser Uraltkopierer, der noch die Sanierungszeit überstehen sollte, vor Weihnachten endgültig in die Knie ging und das Prädikat „irreparabel hinüber“ erhielt, kommt mit einem neuen „Übergangskopierer“ etwas neuer Schwung ins Bürgerhaus.
Start nach den Herbstferien:
  • Schulhaus: Die Heizung läuft. Die Betreuung eröffnet unendliche Weiten, nachdem die Holzwände herausgenommen wurden. Telefonisch sind wir abgeschnitten – die Fehlersuche läuft aber schon.
  • Bürgerhaus: Das trübe Herbstwetter kann kommen! Helle Lampen und die neuen Möbel der beiden ersten Klassen lassen in den beiden Sälen die Sonne aufgehen.
  • Da im Moment wichtige Bauentscheidungen in der Beratungsphase im Gemeinderat in Arbeit sind, wagt die Bauleitung noch keine Aussage, inwieweit angestrebte Fertigstellungszeiten eingehalten werden können.
Rückblick auf die 3 ersten Schulwochen:
  • Puh: es läuft! Nicht alles läuft von Anfang an rund. Da aber alle Beteiligten an einem Strang ziehen, sind die kleinen organisatorischen Verwerfungen gut in den Griff zu bekommen.     
  • Im Schulhaus haben sich die 3. und 4. Klasse in ihren Baustellenklassenzimmern eingelebt. Die Handwerker sind supernett und vermeiden fast allen Lärm während der Unterrichtszeit. Laute Arbeiten am Vormittag schieben sie – wenn irgendwie möglich – in die Pausenzeiten.
  • Die Schadstoffsanierung ist abgeschlossen und alle Freimessergebnisse waren in Ordnung.
  • Im Bürgerhaus fühlen sich die Lehrkräfte mit den beiden 1. Klassen, der 2. Klasse und der Betreuung sehr wohl. Das schöne Ambiente im und um das Bürgerhaus herum lässt eine besondere Grundstimmung aufkommen, die das Lernen und Spielen durchdringt. Ein bisschen wie Urlaub – nur mit Unterricht.
01. September 2019:
  • In regelmäßigen Treffen mit Bauleitung, Bauherr, Handwerker, Schulleitung und Schulelternvertretung werden die Fortschritte der Baustelle und aktuelle Anliegen besprochen.
  • So wird im späteren September die Heizungsanlage von der Turnhalle mit dem Schulhaus gekoppelt, sodass es Veränderungen im Zugang zur Turnhalle geben muss.